Arbeitskreis Grenzüberschreitende Fragestellungen Schweiz-Deutschland-Frankreich

In der Sitzung des Arbeitskreises Grenzüberschreitende Fragestellungen Schweiz-Deutschland-Frankreich am 5. Dezember 2017 referierten Frau Marine Müllershausen von Lenz Caemmerer, Herr Martin Schwind, Bender Harrer Krevet, und Herr Dr. Bernd Hauck, Kellerhals Carrard, zum Thema "Grenzüberschreitender Personaleinsatz".

Im Rahmen des Referats legten die Referenten dar, welche sozialversicherungs- und arbeitsrechtlichen Punkte bei einer Entsendung zwischen Deutschland, der Schweiz und Frankreich zu beachten sind. Dabei wiesen sie auf die jeweiligen arbeitsrechtlichen Besonderheiten und Unterschiede in den drei Ländern hin und machten auf mögliche Fallstricke aufmerksam, die Arbeitgeber bei einem grenzüberschreitenden Personaleinsatz zu beachten haben.

Am Ende des Referates stellten die Teilnehmer Fragen an die Referenten.

Beim Apéro tauschten die Teilnehmer sich untereinander und mit den Referenten aus.