Arbeitskreis Steuerrecht CH-D

Am 6. April 2017 fand die Sitzung des Arbeitskreises Steuerrecht CH-D bei der KPMG AG in Zürich statt. Herr Pascal Duss, Leiter der Sektion bilaterale Steuerfragen und Doppelbesteuerung im Staatssekretariat für internationale Steuerfragen (SIF) informierte die Teilnehmer über den Stand der Entwicklungen zur Revision des Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiet vom Einkommen und vom Vermögen zwischen Deutschland und der Schweiz (DBA D-CH). Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit mitzuteilen, bei welchen Vorschriften im DBA D-CH sie Änderungsbedarf sehen.

Zusätzlich erwähnte er noch zwei Verständigungsvereinbarungen, die die Schweiz im Dezember letzten Jahres mit Deutschland abgeschlossen hat, nämlich "Leistungen der schweizerischen beruflichen Vorsorge an frühere öffentliche Bedienstete" und "Schiedsverfahren".

Zuletzt berichtete Herr Duss, welchen Einfluss BEPS auf die Abkommenspolitik der Schweiz hat. Im Anschluss daran tauschten sich die Teilnehmer mit Herrn Duss sowie untereinander beim Apéro aus.