Arbeitskreis Zoll und Aussenwirtschaft am 6. September 2017

In der Sitzung des Arbeitskreises Zoll und Aussenwirtschaft am 6. September 2017 informierte Ingo Strasser von der AEB Schweiz AG über die Möglichkeiten der Organisation von Präferenznachweise im Unternehmen.

Im zweiten Teil der Sitzung berichtete Jean-Pierre Lattion vom Staatssekretariat für Wirtschaft über den aktuellen Stand der Freihandelsabkommen. Die Teilnehmer erhielten einen Überblick darüber, mit welchen Staaten die Schweiz über neue Abkommen verhandelt und welche bereits bestehenden Freihandelsabkommen die Schweiz neuverhandelt. Zusätzlich wies er auf die offenen Punkte bei der Revision des PEM-Übereinkommens und auf das neue Ursprungsmodell zwischen der EU und Japan hin. Zum Schluss referierte Herr Lattion über die aktuellen Entwicklung im Projekt DAzIT der EZV.

Am Ende der Sitzung konnten sich die Teilnehmer und die Referenten beim Apéro untereinander austauschen.